Seltene Erden

GAR NICHT MAL SO SELTEN

Der technische Fortschritt schreitet mit Riesenschritten voran. Elektromobilität, Erneuerbare Energien, schnelles Internet mit Glasfaser: Alle diese Zukunftstechnologien profitieren von Strategischen Metallen. Der Bedarf steigt also zunehmend, die Produktion kann aber nicht im gleichen Maße wachsen. Die meisten Unternehmen können es sich jedoch nicht leisten, nennenswerte Vorräte Strategischer Metalle anzulegen.

Profitieren Sie von dieser Situation – mit dem Kauf Strategischer Metalle als Sachwert. So unterstützen Sie die Produzenten modernster Technologien und machen gleichzeitig Gewinn.

Windenergie, Photovoltaik und Elektromotoren sind in Deutschland und weltweit immer stärker gefragt. Die Verfügbarkeit der Rohstoffe, die hier verarbeitet werden, ist jedoch begrenzt: die Versorgung mit Dysprosium, Neodym, Terbium und Tellur wird als kritisch eingestuft.

RohstoffHaus verkauft alle hier angebotenen Seltenen Erden als Sachwert in Oxidform. Das hat mehrere Vorteile: Oxide sind nahezu unlimitiert lagerfähig. Zudem basiert jede industrielle Verwendung auf Oxiden. Die Oxidform erhöht somit die Liquidierbarkeit der Anlage

Dysprosium

Verwendung in Permanent-magneten für Windkraft-anlagen, in elektronischen Geräten oder in Elektro-autos; als Dotierungsmittel in Leuchtstoffen; als

Abschirmmittel in der Kerntechnik; zur Herstellung von Halogen- und Energiesparlampen u.a.

Neodym

Verwendung zur Herstellung extrem strarker Magneten für Elektromotoren, Windkraftgeneratoren, Turbinen, Kernspintomographen, Computerfestplatten, Smartphonelautsprecher u.a.

Praseodym

Verwendung zur Herstellung von Permanentmagneten, Magnesiumlegierungen für die Flugzeugindustrie, zur Fertigung supraleitender Werkstoffe, zum Färben von Glas und Emaille, zur UV-Absorption in Augenschutzgläsern u.a.

Terbium

Verwendung in Neodym-Eisen-Bor-Magneten zur Leistungssteigerung; in Leuchtstoffen zur Erzeugung grüner Farbeffekte;  in der Zahnmedizin zur Herstellung von Vollkeramik-Systemen u.a.