Osmium / kristallin

 

Seit dem Jahr 2014 ist  Osmium handelbar. Es ist in Form von Schmuck oder als Anlagemetall erhältlich. Durch seinen kristallinen Glanz und seine Eigenschaften hat es einen beispiellosen Siegeszug angetreten. Dies sieht man auch sehr gut an der Wertentwicklung.

Osmium ist nicht nur das seltenste Edelmetall sondern das seltenste Element überhaupt.

Die Förderung von Osmium findet gemeinsam mit Platin statt. Dabei sind in 10.000 Tonnen Platinerz nur 30 Gramm Osmium enthalten. Die Trennung der Metalle ist komplex und teuer. 

Wenn die Förderung von Platin zurückgeht, wird Osmium nicht mehr abgebaut werden. Damit wird die Seltenheit noch weiter gesteigert. 

Im Augenblick werden circa 120 kg Osmium pro Jahr gefördert. Diese Zahl gilt für die weltweite Förderung!

 

Einsatzgebiete

In früheren Zeiten wurde Osmium vor allem wegen seiner hohen Abriebfestigkeit geschätzt und deshalb in abrasiven Vorgängen wie dem Schreiben auf Papier oder dem Bewegen einer Plattennadel über eine Schallplatte geschätzt. Natürlich war die Anwendung von Osmium in der Glühbirne von Osram legendär, da das Material sogar Namensgeber für das damals noch kleine Unternehmen Osram war.

 

Einsatzgebiete in der Medizin beschränken sich vor Allem auf Legierungen mit niedrigsten Anteilen von Osmium, aber auch auf die Nutzung von Osmiumtetraoxid, welches medikamentös eingesetzt wird. Studien zu diesen Themen existieren nicht, jedoch sind die Mengen im Markt dieser Spezialanwendungen extremst niedrig und bewegen sich im Bereich weniger Gramm. Zudem forschen Universitäten in Spezialgebieten rund um die anderen Eigenschaften von Osmium, wie zum Beispiel die Fähigkeit Strom und Wärme widerstandsfrei zu leiten, bei Temperaturen nahe des absoluten Nullpunkts. Auch hier werden nur wenige Gramm eingesetzt.

Um Osmium in technischem Maßstab in der Industrie als Legierungsmetall einzusetzen, ist schlichtweg zu wenig Osmium verfügbar.

Zudem erhöhen sich durch die neue Nutzung im Segment der Sachkapitalanlage in kristallines Osmium gerade stark die Preise, wodurch andere Anwendungen obsolet werden. Dies zeigt sich auch daran, dass mehr als die Hälfte des jährlich verfügbaren Osmiums in die Kristallisation geht und dort auch verbleibt. Eine Rückführung aus einem Safe eines Sachanlegers oder aus dem Schmuckmarkt ist bei Osmium nicht zu vermuten, da mit einer neuen Nutzung, die kristalline Form verloren gehen würde, die der Fingerabdruck eines jeden Stückes und damit der Garant für seine Echtheit ist.

 

Zusammenfassen kann man sagen, dass Osmium fast nur im Sachanlage- und im Schmuckbereich genutzt wird. Diese Nutzungen haben in den Jahren 2016 bis 2021 extrem zugenommen. Damit hat Osmium seinen Platz auf dem Weltmarkt gefunden. Und das letzte Edelmetall wird nun als Rückzugsort für Vermögen verwendet. Dabei stehen Werterhalt und die Spekulation auf das mögliche Ausgehen des Rohstoffs im Vordergrund. Sachanleger sollten nicht versuchen die giftige Variante des Rohosmiums zu erwerben, sondern sollten sich auf kristallines Osmium beschränken, dessen Echtheit zertifiziert und unzweifelhaft ist. Wer Osmium erwirbt sollte dies ausschließlich über einen Fachhändler oder ein Osmium-Institut tun. Außerdem sollte man sich von einem zertifizierten Händler beraten lassen, um alle Fragen rund um einen solchen Kauf des neuen Osmium-Haupteinsatzgebietes zu klären.

Nutzen sie die Möglichkeit hier Ihr Osmium zu erwerben oder noch offene Fragen mit uns zu erläutern.